TraderFox-Indexkonzepte

TraderFox entwickelt Indexkonzepte, deren Indizes nach klaren Regelwerken gebildet werden. Inspiration für die Aktienauswahl-Regeln fand TraderFox bei Warren Buffett. Die unten aufgeführten Zertifikate sind als Einzelkauf oder Sparplan (Kosten: 2,5 % der Sparplanrate) handelbar.

QIX Deutschland (Tracker Zertifikat der UBS)

QIX steht für Qualitäts-Index. Der QIX beinhaltet laut Traderfox die 25 besten deutschen Aktien, ausgewählt nach ihrem bewährten Regelwerk. Zur Identifikation von Qualitätsaktien werden eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Größen und Finanzkennzahlen herangezogen. Die wichtigsten Selektionskriterien sind:

  • Eigenkapitalrendite
  • Eigenkapitalquote
  • Nettogewinnmarge (vergangene 3 Jahre)
  • Stabilität der Nettogewinnmarge
  • Umsatzwachstum (vergangene 5 Jahre)
  • Stabilität des Umsatzwachstums
  • Dividendenwachstum (vergangene 5 Jahre)
  • Dividendenrendite (vergangene 3 Jahre)
  • Volatilität der Aktienrenditen
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis

Detaillierte Informationen



TraderFox High-Quality-Stocks USA

Der TraderFox High-Quality-Stocks USA Index enthält laut Traderfox die 20 operativ erfolgreichsten amerikanischen Unternehmen. Mit der Aktienauswahl des TraderFox High-Quality-Stocks USA-Index greift Traderfox diese Qualitätskriterien auf. Die wichtigsten Auswahlkriterien lauten:

  • Hohe und stabile Nettogewinnmarge
  • Hohe Eigen- und Gesamtkapitalrendite
  • Stabiles Umsatz- und Gewinnwachstum
  • Geringer Verschuldungsgrad
  • Niedrige Volatilität der Aktienrenditen)

Detaillierte Informationen



TraderFox High-Quality Alpha Selection

Der TraderFox High-Quality Alpha Selection enthält mit nur 12 Bestandteilen laut Traderfox eine konzentrierte Auswahl moderat bewerteter Burggrabenunternehmen (hoch bewertete Unternehmen werden durch die Bewertungskriterien nicht in den Index aufgenommen).

Der TraderFox High-Quality Alpha Selection (ehemals TraderFox Champions-Index) stellt damit eine chancenorientierte, konzertierte Auswahl moderat bewerteter Qualitätsunternehmen dar. Die wichtigsten Auswahlkriterien lauten:

  • Hohe und stabile Nettogewinnmarge
  • Hohe Eigen- und Gesamtkapitalrendite
  • Stabiles Umsatz- und Gewinnwachstum
  • Geringer Verschuldungsgrad
  • Niedrige Volatilität der Aktienrenditen
  • Günstige bis moderate Bewertung

Detaillierte Informationen



TraderFox Stabiles Wachstum USA

Wachstumswerte werden laut Traderfox üblicherweise rein nach hohen prozentualen Wachstumsraten ausgewählt. Demgegenüber enthält dieser Index Aktien mit gleichmäßigem, numerischen Wachstum, niedriger Bewertung und geringem Kapitalbedarf. Mit der Aktienauswahl des TraderFox Stabiles Wachstum USA-Index greift TraderFox die genannten Kriterien auf. Die wichtigsten Auswahlkriterien lauten:

  • Hohes Umsatzwachstum innerhalb der vergangenen 5 Jahre
  • Hohe Wachstumsstabilität
  • Geringer Kapitalbedarf
  • Niedriges Kurs-Umsatz-Verhältnis
  • Hohe relative Stärke der Aktie

Detaillierte Informationen





Chancen & Risiken

Chancen (laut Emittent):

  • Eingebaute Risikostreuung durch ein Investment in einen Aktienkorb
  • Möglichkeit der Outperformance ggü. Marktgewichteten Indizes


Risiken (laut Emittent):

  • Risiken am Bewertungstag: Liegt der Referenzpreis niedriger als der Stand des Index zum Zeitpunkt des Erwerbs des Open End Index Zertifikats durch den Anleger, erleidet der Anleger einen Verlust. Der Verlust ist umso größer, je niedriger der Referenzpreis liegt. Dabei muss der Anleger beachten, dass auch zwischen dem Tag der Ausübung und dem Bewertungstag noch Kursverluste entstehen können. Ungünstigster Fall: Totalverlust des eingesetzten Kapitals, wenn der Index am Bewertungstag wertlos ist. Der Anleger erleidet selbst dann einen Verlust, wenn der Referenzpreis dem Stand des Index zum Zeitpunkt des Erwerbs des Open End Index Zertifikats durch den Anleger entspricht, da der Auszahlungsbetrag stets durch die Managementgebühr verringert wird.
  • Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko ausgesetzt, dass der Emittent seine Verpflichtungen aus dem Open End Index Zertifikat nicht erfüllen kann, beispielsweise im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung (die im Zusammenhang mit Sanierungsmaßnahmen bereits bei finanzieller Schieflage des Emittenten angeordnet werden kann). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Open End Index Zertifikat unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.
  • Preisänderungsrisiko: Der Anleger trägt das Risiko, dass der Wert des Open End Index Zertifikats insbesondere durch die unter Ziffer 4 genannten Marktpreisbestimmenden Faktoren nachteilig beeinflusst wird und auch deutlich unter dem Erwerbspreis liegen kann.
  • Ausübungs- / Kündigungs- / Wiederanlagerisiko: Der Emittent kann das Open End Index Zertifikat bei Eintritt eines außerordentlichen Ereignisses mit sofortiger Wirkung kündigen. Ein außerordentliches Ereignis ist beispielsweise die Einstellung der Berechnung des Index durch die Berechnungsstelle, Gesetzesänderungen, Steuerereignisse oder der Wegfall der Möglichkeit für den Emittenten, die erforderlichen Absicherungsgeschäfte zu tätigen. In diesem Fall kann der Auszahlungsbetrag unter Umständen auch erheblich unter dem Erwerbspreis liegen. Sogar ein Totalverlust ist möglich. Zudem trägt der Anleger das Risiko, dass der Emittent sein Ausübungs- oder Kündigungsrecht zu einem für den Anleger ungünstigen Zeitpunkt ausübt und der Anleger den Auszahlungsbetrag nur zu schlechteren Bedingungen wieder anlegen kann.
  • Ggf. Währungsrisiken: Ein Wechselkursrisiko besteht für Anleger wenn die Abwicklungswährung nicht ihre Heimatwährung ist.

Hinweis: Diese Übersicht stellt keine Anlageempfehlung dar, sondern soll lediglich Ihre eigenständige Anlageentscheidung unterstützen. Sämtliche Angaben zu den Anlageprodukten stammen von der TraderFox GmbH, Reutlingen. Die S Broker AG & Co. KG übernimmt für Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der gemachten Angaben keine Gewähr.