Datenschutz bei der S Broker AG & Co. KG

Ihr Vertrauen in die sorgfältige und sichere Behandlung Ihrer personenbezogenen Daten ist besonders wichtig. Die vielen Möglichkeiten, die das Internet bietet, können dazu führen, den Überblick zu verlieren, wer wo und zu welchem Zweck Daten verarbeitet, speichert und an wen weiterleitet. Deshalb möchten wir Ihnen als Besucher unserer Webseiten erläutern, wie die S Broker AG & Co. KG die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten sicherstellt.

Gültigkeit dieser Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung der S Broker AG & Co. KG gilt für alle von uns verantworteten Webseiten und Domains. Die Webseiten und Domains der S Broker AG & Co. KG können vereinzelt Weiterleitungen zu den Internetauftritten fremder Unternehmen enthalten, auf die sich unsere Datenschutzerklärung nicht bezieht.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist:

S Broker AG & Co. KG
Carl-Bosch-Straße 10
65203 Wiesbaden

Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter
Carl-Bosch-Straße 10
65203 Wiesbaden
datenschutz@sbroker.de

Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite samt Inhalten und Leistungen erforderlich ist. Regelmäßig erfolgt eine Verarbeitung nur nach Einwilligung der betroffenen Person. Ausnahmsweise erfolgt eine Verarbeitung ohne Einwilligung der betroffenen Person, wenn dies aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit dafür eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wurde.

Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit dies zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der das Unternehmen unterliegt.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, soweit dies zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist und nicht die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse überwiegen.

3. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch einschlägige nationale oder europäische Vorschriften vorgesehen ist. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass es erforderlich ist, die Daten für einen Vertragsabschluss oder zur Vertragserfüllung weiterhin zu speichern.

Nutzung des Internetauftritts

1. Bei jedem Aufruf der Internetseite erfasst das System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Internetseite
  • Zugriffsstatus (HTTP-Status)
  • Übertragene Datenmenge
  • Webbrowser
  • Sprache und Version des Browsers
  • Betriebssystem
  • Internetauftritt, über den Sie auf unseren Internetauftritt gelangt sind

Die Daten werden in den Logfiles des Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Die Erhebung und vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist notwendig, um die Darstellung der Webseite auf Ihrem Endgerät zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer des Besuchs der Webseite gespeichert werden. Eine Auswertung dieser Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.

4. Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Soweit diese Daten in Logfiles gespeichert werden, ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist zur Bereitstellung des Internetauftritts zwingend erforderlich. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies



Google Analytics

1. Unser Internetauftritt benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend bezeichnet als: Google). Google verwendet Cookies, also kleine Textdateien, die auf dem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Nutzung des Internetauftritts ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung des Internetauftritts werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wenn auf der Webseite eine Anonymisierung der durch das Cookie zu übermittelnden IP-Adresse durch die Erweiterung "_anonymizeIp()" aktiviert ist (nachfolgend bezeichnet als: IP-Anonymisierung), wird die IP-Adresse von Google in Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen benutzen, um im Auftrag des Verantwortlichen die Nutzung der Webseite auszuwerten, Reports über die Webseitennutzung zusammenzustellen und weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden. Die bei der Verwendung von Google Analytics übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Der Internetauftritt verwendet Google Analytics nur mit der zuvor beschriebenen aktivierten IP-Anonymisierung. Das bedeutet, Ihre IP-Adresse wird von Google nur gekürzt weiterverarbeitet. Dadurch kann ausgeschlossen werden, dass die Daten einer bestimmten Person zugeordnet werden können.

2. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist das berechtigte Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb des Internetauftritts im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

3. Unser Internetauftritt verwendet Google Analytics zu dem Zweck, die Nutzung des Internetauftritts zu analysieren und einzelne Funktionen und Angebote sowie das Nutzungserlebnis fortlaufend verbessern zu können. Durch die statistische Auswertung des Nutzerverhaltens kann das Angebot verbessert und für den Nutzer interessanter ausgestaltet werden. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der vorstehenden Daten durch Google.

4. Das Spei chern der von Google Analytics erzeugten Cookies kann durch Anpassung entsprechender Einstellungen des eigenen Webbrowsers verhindert werden. Es wird darauf hingewiesen, dass in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen des Internetauftritts genutzt werden können. Wenn die Erhebung der durch das Cookie erzeugten und auf das Nutzerverhalten bezogenen Daten (auch Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindert werden soll, kann das unter dem nachfolgenden Link verfügbare Webbrowser-Plugin heruntergeladen und installiert werden: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Um Google zur Auftragsverarbeitung der übermittelten Daten nur entsprechend der Weisungen und zur Einhaltung der geltenden Datenschutzvorschriften zu verpflichten, hat die S Broker AG & Co. KG mit Google einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können dem folgenden Link entnommen werden: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1)4361001. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten sowie zum Datenschutz können Sie den nachfolgenden Webseiten von Google entnehmen:

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch unserer Webseite verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Adtelligence Personalization Platform

Wir verwenden auf unserer Seite die Software Adtelligence Plattform der ADTELLIGENCE GmbH, www.adtelligence.com. Hierbei handelt es sich um ein zielgruppenspezifisches Targeting, um unser Onlinegeschäft zu personalisieren. Dazu werden Daten der Webseitenbesucher erfasst und durch Nutzung von Cookies und Zählpixeln spezifischen Zielgruppen Merkmale zugeordnet. Die zielgruppenspezifischen Merkmale werden von Adtelligence erfasst und in anonymisierter Form an das System übermittelt und auf Servern in Deutschland gespeichert. Auf dieser Basis werden Seiten bzw. Inhalte, die Ihnen angezeigt werden, gesteuert, um ihnen personalisierte und relevante Webseiteninhalte zu präsentieren. Diese Informationen werden wir nicht an Dritte übertragen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Optimierung unseres Online-Angebots und unseres Webauftritts. Wenn Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Rechner nicht wünschen, können Sie die Installation durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browsersoftware verhindern bzw. bereits gespeicherte Cookies löschen. In diesem Fall ist es aber möglich, dass Sie nicht sämtliche Funktionen der Webseite nutzen können. Sollten Sie diesem Verfahren widersprechen wollen, können Sie dies unter folgendem Opt-out-Link tun: https://www.adtelligence.com/de/opt-out/

Matomo (Piwik)

Wir setzen auf unserer Webseite den Open-Source-Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik) als selbst gehostetes System ein. Matomo verwendet sogenannte Cookies. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite auf unserem Matomo-Server gespeichert. Ihre IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.
Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung beim Klick auf den folgenden Link deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-out-Cookie hinterlegt, das verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Matomo Opt-out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-out muss bei einem erneuten Besuch unserer Webseite wieder aktiviert werden.

Smart AdServer

Smart AdServer ist ein Remote-Adserving-System. Webseiten und Werbetreibende nutzen das System, um die Auslieferung von Online-Werbekampagnen zu verwalten. Darüber hinaus kann Smart AdServer Cookies verwenden, um erweiterte statistische Daten bereitzustellen. Sie können die Erfassung durch Smart AdServer verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken: http://www.smartadserver.com/diffx/optout/IABOptout.aspx.

Nutzung des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens

Unsere Webseite nutzt das Skalierbare Zentrale Messverfahren (SZM) der INFOnline GmbH (https://www.infonline.de) für die Ermittlung statistischer Kennwerte zur Nutzung unserer Angebote.

Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Die SZM-Reichweitenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Cookie mit der Kennung „ioam.de“, „ivwbox.de“, ein Local-Storage-Objekt oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. IP-Adressen werden nur in anonymisierter Form verarbeitet.

Die Reichweitenmessung wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Ziel der Reichweitenmessung ist es, die Nutzungsintensität und die Anzahl der Nutzer einer Webseite statistisch zu bestimmen. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identität bleibt immer geschützt. Sie erhalten über das System keine Werbung.

Sie können der Datenverarbeitung durch das SZM unter folgendem Link widersprechen: Opt-out setzen.

Verwendung von Scriptbibliotheken (Google Webfonts)

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf unserer Webseite Scriptbibliotheken und Schriftbibliotheken wie z.B. Google Webfonts (www.google.com/webfonts/). Google Webfonts werden zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Der Aufruf von Scriptbibliotheken oder Schriftbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek aus. Dabei ist es theoretisch möglich, dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: www.google.com/policies/privacy/.

Eingebettete YouTube-Videos

Auf einigen unserer Webseiten betten wir YouTube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Informationen über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von YouTube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. YouTube legt aber auch in anderen Cookies nicht personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Registrierung

1. Unser Internetauftritt bietet den Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben, übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Name, Vorname, Geschlecht
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • Kundennummer bei bestehender Kundenbeziehung

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten unter Hinweis auf die Datenschutzerklärung eingeholt.

2. Rechtsgrundlage hierfür ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten.

3. Eine Registrierung des Nutzers ist erforderlich, um ein Kundenkonto einzurichten. Es dient damit der Identifizierung des Nutzers und der Erfüllung des Nutzungsvertrages über den Dienst.

4. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann es erforderlich sein, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

5. Betroffene Personen haben jederzeit die Möglichkeit, Nutzerdaten in ihrem persönlichen Bereich unter dem Punkt „Meine Daten > Meine Daten ändern“ zu modifizieren. Soweit die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Nutzung der Dienste

1. Zur Nutzung der Dienste „Mein Sparkassen Broker“, „Top Trader Lounge“, „Marktinvestor PRO“ und „Depot“ („Einzeldepot“, „Einzeldepot mit CFD-Handelskonto“, „Gemeinschaftsdepot“, „Start-Depot für junge Leute“ und „Minderjährigendepot“) werden Bestandsdaten (z.B. Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern, Nutzernamen der Nutzungsberechtigten), Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) sowie die IP-Adresse und der Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung sowie die Nutzer-ID und die aufgerufenen URLs erhoben. Diese Daten werden in den Logfiles des Systems gespeichert. Darüber hinaus werden die vom Nutzer eingetragenen Daten Dritter verarbeitet.

Bei der Eröffnung eines Minderjährigendepots oder der Registrierung für den Dienst „Mein Sparkassen Broker“ durch einen Minderjährigen, der das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, bedarf es gem. Art. 8 Abs. 1 S. 2 DSGVO zusätzlich der Einwilligung der Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters. Die Einwilligung wird durch ein Identifizierungsverfahren der gesetzlichen Vertreter gewährleistet (siehe Abschnitt Identifizierungsverfahren).

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung wird bei Vertragsschluss eingeholt.

Zusätzliche Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Verarbeitung der genannten Daten zur Erfüllung eines Vertrages dient.

Weiterhin erfolgt die Verarbeitung zur Verbesserung der Dienste im Interesse der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Online-Angebots im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

3. Zweck der Verarbeitung

  • der Bestandsdaten (z.B. Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern) und Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) sind die Durchführung des Vertrages sowie Abrechnungszwecke.
  • von Nutzernamen und den Eingaben der jeweiligen Nutzer ist die Sicherstellung der Zugangsberechtigung des Dienstes.
  • der IP-Adresse ist, den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung sowie der aufgerufenen URLs, um unsere Dienste und das Nutzererlebnis zu optimieren und stetig zu verbessern.
  • der vom Nutzer eingegebenen Daten Dritter ist die Durchführung des Vertrags und die Bereitstellung der vertraglich versprochenen Leistungen.

4. Diese Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erhobenen Daten dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrags nicht mehr benötigt werden. Auch nach Abschluss des Vertrags kann es erforderlich sein, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (insbesondere steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen) nachzukommen.

5. Betroffene Personen können die gespeicherten Daten jederzeit unter „Meine Daten > Meine Daten ändern“ einsehen, anpassen oder löschen.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Insbesondere bleiben die Kündigungsfristen bestehender Verträge hiervon unberührt.

Zusendung eines E-Mail-Newsletters

Kunden, die ein Depot bei der S Broker AG & Co. KG unterhalten, senden wir in regelmäßigen Abständen einen E-Mail-Newsletter zu aktuellen eigenen Bankdienstleistungen, Produkten und Angeboten (z.B. Geldanlagen, Rabattaktionen, neue Angebote und Services). Die Einwilligung dazu erfolgt im Rahmen der Depoteröffnung. Sie können den Newsletter jederzeit und ohne Einfluss auf die Geschäftsbeziehung mit der S Broker AG & Co. KG mit einem Klick auf den Abmeldebutton im Newsletter oder eine E-Mail an uns abbestellen.

Identifizierungsverfahren

1. Um ein Depot eröffnen zu können, muss zuvor eine Identifizierungsprüfung gem. § 10 Abs. 1 Nr. 1 Geldwäschegesetz (GwG) durchgeführt werden. Hierzu stehen mehrere Verfahren zur Verfügung:

  • Ident-Verfahren in einer beliebigen Sparkassen-Filiale (analog)
  • POSTIDENT-Verfahren in einer beliebigen Filiale der Deutschen Post (analog)
  • Video-Ident-Verfahren (digital)

Bei einer Identifizierungsprüfung nach dem Video-Ident-Verfahren baut der Kunde mit einem der beiden Kooperationspartner S Direkt Marketing GmbH bzw. IDnow GmbH eine sichere Videochat-Verbindung auf und überträgt durch das Vorzeigen eines Legitimationsausweises (Personalausweis oder Reisepass) folgende Daten gem. § 11 Abs. 4 GwG:

  • Name, Vornamen (ggf. Geburtsname)
  • Geburtsort
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Meldeanschrift
  • Ausweisdaten
  • Mobilfunknummer
  • Screenshots beider Seiten des Dokuments, wobei nicht benötigte Felder wie z.B. Augenfarbe und Körpergröße geschwärzt werden

Eine zusätzliche Speicherung des gesamten Gesprächs erfolgt aus Gründen der Datensparsamkeit gem. § 3a BDSG nicht.

Die Mobilfunknummer muss angegeben werden, um über ein TAN-Verfahren auf einem anderen Kommunikationskanal den Identifizierungsprozess abschließen zu können. Dabei wird eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung benutzt, um eine sichere Datenübertragung zu gewährleisten.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Einwilligung des Kunden gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.

3. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zur Identitätsfeststellung nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 GwG, um die Identität des Kunden zur Bekämpfung von Geldwäsche feststellen zu können.

4. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Depotführung zur Erfüllung des Vertrags dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrags nicht mehr benötigt werden. Die Daten müssen nach Beendigung des Depots noch 5 Jahre gem. § 8 Abs. 4 S. 1 Geldwäschegesetz (GwG) aufbewahrt werden und werden dann unverzüglich gelöscht.

5. Bei einem Widerruf der Einwilligung vor Abschluss des Identifizierungsprozesses muss dieser abgebrochen werden. In diesem Fall werden alle erhobenen Daten vollständig und unabhängig vom Speicherort gelöscht.

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Unser Internetauftritt beinhaltet Kontaktformulare, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Es werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an den Verantwortlichen übermittelt und dort gespeichert.

Bei den Formularen „Allgemeine Fragen“, „Technische Fragen“ und „Kritik & Anregungen“ werden folgende Daten erhoben:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Inhalt des Textfelds der Kontaktaufnahme

Bei dem Formular „Info-Paket bestellen“ werden folgende Daten erhoben:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Bestellung bzgl. eines Info-Pakets für ein Depot

Zudem werden folgende Daten bei der Kontaktaufnahme erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Anfrage verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags ab, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten vor.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit der betroffenen Person beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von 7 Tagen gelöscht.

5. Die betroffene Person hat jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail kann der Speicherung der personenbezogenen Daten zwar jederzeit per E-Mail oder Kontaktformular widersprochen werden. In einem solchen Fall kann die Konversation aber nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Bewerbungsformular

1. Eine Initiativbewerbung erfolgt über ein Bewerbungsformular. Bei der Nutzung werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an den Internetauftritt übermittelt und dort gespeichert. Dabei werden folgende Daten erhoben:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Freiwillig können noch angegeben werden:

  • Anschrift
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Eintrittsbeginn
  • Gehaltsvorstellung
  • Kenntnisnahme des Angebots
  • Inhalt einer zusätzlichen Textnachricht

Zudem werden folgende Daten bei der Kontaktaufnahme erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Anfrage verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Da die Bewerbung auf den Abschluss eines Vertrages abzielt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Bewerbung.

Die sonstigen im Absendevorgang verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Bewerbungsformulars zu verhindern und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Bewerbungsformulars ist dies dann der Fall, wenn der Bewerbungsprozess mit der betroffenen Person beendet ist. Beendet ist der Bewerbungsprozess dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von 7 Tagen gelöscht.

5. Die betroffene Person hat jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Verschlüsselte Datenübertragung

Bei einer Anmeldung (Login) oder Kontaktaufnahme werden alle Daten via SSL/TSL-Technologie über eine verschlüsselte Verbindung übertragen. Das hierfür benötigte SSL-Zertifikat, das auf den Servern installiert ist, wurde von einer unabhängigen Organisation ausgestellt.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennt man daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt.

Sobald die verschlüsselte SSL/TSL-Verbindung hergestellt ist, können Ihre Eingaben, die Sie an uns übermitteln, nicht mehr von Dritten gelesen werden.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von der S Broker AG & Co. KG verarbeitet, sind die Nutzer „betroffene Person“ i.S.d. DSGVO und es stehen ihnen folgende Rechte gegenüber uns zu:

Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, kann von dem Betroffenen über folgende Informationen Auskunft verlangt werden:

1. Die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden

2. Die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

3. Die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen personenbezogene Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden

4. Die geplante Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer

5. Das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch die S Broker AG & Co. KG oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung

6. Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

7. Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden

8. Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Es besteht das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob die personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang kann verlangt werden, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Auskunftsformular

Recht auf Berichtigung

Es besteht ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber der S Broker AG & Co. KG, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Die S Broker AG & Co. KG hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen kann die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten verlangt werden:

1. Wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es der S Broker AG & Co. KG ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen

2. Die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die Löschung der personenbezogenen Daten abgelehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt wird

3. Der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden

4. Wenn ein Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt wurde und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der S Broker AG & Co. KG die Gründe der betroffenen Person überwiegen

Wurde die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit einer Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, wird die betroffene Person von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Es besteht das Recht, von der S Broker AG & Co. KG zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Die S Broker AG & Co. KG ist verpflichtet, Ihre Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2. Die Einwilligung wird widerrufen, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Es wird gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder es wird gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt.

4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Recht der Europäischen Union oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem die S Broker AG & Co. KG unterliegt.

6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat die S Broker AG & Co. KG die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft sie unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass betroffene Personen von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten, dem die S Broker AG & Co. KG unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der S Broker AG & Co. KG übertragen wurde;

3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Wurde das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber der S Broker AG & Co. KG geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Es besteht gegenüber dem Betroffenen das Recht, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Es besteht das Recht, die personenbezogenen Daten, die der S Broker AG & Co. KG zur Verfügung gestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem besteht das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch die S Broker AG & Co. KG, der die personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt wurden, zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts besteht ferner das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der S Broker AG & Co. KG übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Es besteht das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergibt, jederzeit gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die S Broker AG & Co. KG verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, besteht das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Wurde der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprochen, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Es besteht die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – das Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Es besteht das Recht, die datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Es besteht das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die der betroffenen Person gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und der S Broker AG & Co. KG erforderlich ist,

2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten, denen die S Broker AG & Co. KG unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in 1. und 3. genannten Fälle trifft die S Broker AG & Co. KG angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die Datenschutzaufsichtsbehörde für die S Broker AG & Co. KG ist:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Postfach 31 63
65021 Wiesbaden
oder
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
www.datenschutz.hessen.de
Tel.: 0611 1408-0
Fax: 0611 1408-900 oder -901
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de