ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Höchststände - Anleger vorsichtig optimistisch

Datum: 05.11.19
Uhrzeit: 22:28

NEW YORK (dpa-AFX) - Ungebrochene Hoffnungen auf einen Durchbruch im Handelsstreit haben am US-Aktienmarkt für Rekordstände gesorgt. Sowohl der Dow Jones Industrial als auch der Nasdaq 100 erreichten am Dienstag im frühen Handel Höchstmarken. Doch rasch verließ die Anleger der Mut wieder. Die Gewinne bröckelten zum Teil ab.

Der Dow, der bis auf 27 560 Punkte gestiegen war, ging mit einem Plus von 0,11 Prozent auf 27 492,63 Punkte aus dem Tag. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,01 Prozent auf 8210,18 Punkte, war allerdings zeitweise bis auf 8229 Punkte nach oben geklettert. Der S&P 500 sank um 0,12 Prozent auf 3074,62 Zähler. Der den breiten Markt widerspiegelnde Index hatte zum Wochenstart eine Höchstmarke erreicht.

Der Handelsoptimismus habe den Risikoappetit an diesem Tag noch ein wenig weiter befeuert, kommentierte ein Stratege mit Blick auf die weltweiten Börsen. Wie das "Wall Street Journal" und die "Financial Times" berichteten, könnten die USA und China einen Teil der in den vergangenen Monaten eingeführten Zölle wieder zurücknehmen.

In den Fokus im Dow rückten im späteren Handelsverlauf insbesondere die Aktien von Walgreens Boots Alliance . Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen berichtete, erwägt die größte US-Apothekenkette, sich von der Börse zurückzuziehen. Zeitweise waren die Papiere daraufhin um etwas mehr als 8 Prozent nach oben gesprungen. Mit einem Plus von 2,6 Prozent beendeten sie den Tag und blieben damit stärkster Index-Wert. Die Analysten der Bank Wells Fargo bezweifeln, dass es im Fall eines Börsenabschieds eine "massive Prämie" geben könnte.

Die Papiere von Boeing setzten ihre Erholung fort und stiegen an zweiter Stelle im Dow um 2,1 Prozent. Apple kletterte in kleinen Schritten auf einen Rekordstand von 258,19 US-Dollar und beendeten den Handel dann minimal unter ihrem Vortagsschluss.

An der Nasdaq beeindruckte das Software-Unternehmen Adobe mit seinen Quartalszahlen und insbesondere dem Umsatzausblick auf das kommende Jahr. Die Aktien gewannen 4,3 Prozent.

Die Anteile von Uber sackten an der New Yorker Börse (Nyse) um rund 10 Prozent auf ein Rekordtief von knapp unter 28 Dollar ab und beendeten den Tag nur knapp darüber. Der Ausgabepreis der Aktien des erst im Mai an die Börse gegangenen Fahrdienstvermittlers hatte bei 45 Dollar je Anteilschein gelegen. Im dritten Quartal hatte Uber zwar einen kräftigen Umsatzanstieg verzeichnet, doch weitete das Unternehmen auch seinen Verlust deutlich aus. Das belastete auch die Papiere des kleineren Konkurrenten Lyft , die um 3,4 Prozent nachgaben.

Auch Aktien von Düngemittelkonzernen standen mit ihren Geschäftszahlen im Rampenlicht. Mosaic legten um 1,5 Prozent zu und Nutrien um 1,1 Prozent, während Intrepid Potash 9,4 Prozent einbüßten. Enttäuscht hatten allerdings alle drei mit ihren Zahlen und den Ausblicken auf das kommende Jahr. Mosaic allerdings hat sich nach Einschätzung von Analyst Jonas Oxgaard von Bernstein Research bereits derart unterdurchschnittlich entwickelt, dass er weitere deutliche Kursverluste als eher unwahrscheinlich ansah.

Der im Tagesverlauf unter Druck geratene Euro bewegte sich im späten US-Handel kaum noch und wurde zum Börsenschluss an der Wall Street bei 1,1074 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1109 (Montag: 1,1158) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9002 (0,8962) Euro gekostet. Am Rentenmarkt fielen richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen um 24/32 Punkte auf 97 28/32 Punkte und rentierten mit 1,86 Prozent./ck/he

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Quelle: dpa-AFX
Name Kurs Datum Zeit Handelsplatz
ADOBE SYSTEMS INC. 348,36 USD 17.01.20 21:45 Nasdaq
APPLE INC 317,88 USD 17.01.20 21:45 Nasdaq
BOEING 324,16 USD 17.01.20 21:45 NYSE
INTREPID POTASH INC. 2,39 USD 17.01.20 21:45 NYSE
LYFT INC. 46,44 USD 17.01.20 21:45 Nasdaq
MOSAIC CO 21,85 USD 17.01.20 21:45 NYSE
NUTRIEN LTD REGISTERED SHARES O.N. 46,86 USD 17.01.20 21:45 NYSE
UBER TECHNOLOGIES INC. 35,09 USD 17.01.20 21:45 NYSE
WALGREENS BOOTS ALLIANCE INC 54,44 USD 17.01.20 21:45 Nasdaq
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):