AKTIEN IM FOKUS: US-Chipwerte steigen - JPMorgan blickt optimistisch voraus

Datum: 04.09.19
Uhrzeit: 20:16

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Halbleiterkonzernen haben am Mittwoch in den USA die marktbreite Erholung von den Vortagsverlusten angeführt. Die Intel -Aktie rückte im Dow als unangefochtener Spitzenreiter um 3,7 Prozent vor auf ein Hoch seit einem Monat. Weitere Branchenwerte folgten dem an der technologielastigen Nasdaq-Börse mit teilweise noch größeren Kursgewinnen. Deren Auswahlindex Nasdaq 100 hängte den Leitindex Dow Jones Industrial im Zuge dessen mit einem Anstieg um zuletzt 1,3 Prozent ein gutes Stück ab.

Als Stimmungsstütze für die Branche, die am Vortag noch mit dem Gesamtmarkt deutlich unter Konjunktursorgen gelitten hatte, galt am Mittwoch eine Studie von JPMorgan, in der sich Analyst Harlan Sur optimistisch für die Chipnachfrage im zweiten Halbjahr gab. Er lobte in seiner Studie eine disziplinierte Angebotspolitik der Unternehmen und rechnet mit einer weiterhin überdurchschnittlichen Kursentwicklung bei den Sektorwerten. Der Prozessor-Gigant Intel bleibt dabei einer seiner "Top Picks".

Ähnlich wie bei Intel zeigte sich die gute Branchenstimmung im ganzen Sektor. An der Nasdaq heimsten die Aktien von Micron , Texas Instruments und Broadcom Kursgewinne zwischen 2,3 um 5 Prozent ein. Auch diese drei wurden von Harlan Sur zu den "Top Picks" gezählt. Mitgestützt wurden am Mittwoch außerdem die Aktien von Branchenausrüstern: Applied Materials und Lam Research stiegen um bis zu 4,2 Prozent.

Die gute Kursentwicklung in der Branche in diesem Jahr geht damit am Mittwoch weiter. Der Branchenindex SOX hat 2019 bislang mehr als 30 Prozent zugelegt, der Dow hingegen nur gut 13 Prozent. Dabei habe die Anleger laut Sur begonnen, nach einer Phase sinkender Gewinnerwartungen die aufgrund des US-chinesischen Handelskriegs länger als gewöhnlich gedauert habe, an einen verbesserten Wachstumstrend zu glauben. Er selbst rechnet nun im zweiten Halbjahr mit einer anziehenden Nachfrage./tih/jsl/fba

Quelle: dpa-AFX
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):