ANALYSE: Warburg wird optimistischer für Telefonica Deutschland

Datum: 13.09.19
Uhrzeit: 12:09

HAMBURG (dpa-AFX) - Das Analysehaus Warburg sieht die weitere Geschäftsentwicklung von Telefonica Deutschland (O2) zunehmend positiver. Hinzu komme eine stabile attraktive Dividendenrendite, schrieb Analyst Jonas Blum in einer am Freitag vorliegenden Studie und stufte die Aktie des Telekomunternehmens von "Hold" auf "Buy" hoch. Das Kursziel senkte er aber von 4,00 auf 3,10 Euro, womit er aktuell noch ein Kurspotenzial von knapp 25 Prozent sieht.

Die Zahlen zum zweiten Quartal des Unternehmens hätten hinsichtlich der Umsätze aus Mobilfunkdiensten erstmals seit 2015 wieder eine Trendwende gezeigt. Während dies in einem gewissen Maß zwar gestützt worden sei durch eine Stabilisierung im Bereich Prepaid, sei es dem Unternehmen dennoch gelungen, die Kündigungsquote zu verringern und den durchschnittlichen Umsatz pro Kunde (Postpaid) zu steigen. Das mache deutlich, dass es sich um einen strukturellen Trend handele, schrieb Blum.

Mit Blick auf das umfangreiche Partnergeschäft mit 1&1 Drillisch , das durch den Strategiewechsel von Drillisch kurzfristig durcheinander gewirbelt werde, schrieb Blum: Hier sehe er nur begrenzt Einfluss auf O2, falls sich der bislang nicht über ein eigenes Netz verfügende Telekomanbieter für ein National Roaming, also die Wechselmöglichkeit in ein anderes Netz, mit einem Dritten entscheiden sollte.

Eingestuft mit "Buy" rechnet Warburg Research für die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten mit einem Kursanstieg./ck/ajx/jha/

Analysierendes Institut Warburg Research.

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.09.2019 / 08:15 / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Quelle: dpa-AFX
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):