Job-Plattform Glassdoor eröffnet deutsches Büro in Hamburg

Datum: 12.06.19
Uhrzeit: 07:16

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Job-Plattform Glassdoor nimmt den Markt in Deutschland stärker ins Visier und eröffnet dafür eine Niederlassung in Hamburg. Mit einem deutschen Team vor Ort will das Unternehmen aus San Francisco das Angebot für Jobsuchende und Arbeitgeber hierzulande weiter ausbauen - und tritt damit auch gegen hiesige Anbieter wie Xing und Kununu an. Glassdoor will dabei vor allem mit seinen anonymisierten Bewertungen von Arbeitgebern durch Arbeitnehmer punkten und damit mehr Transparenz auf dem Markt schaffen.

Glassdoor ist seit 2015 mit einer deutschen Website hierzulande aktiv und zählt darüber nach eigenen Angaben inzwischen mehr als 2,4 Millionen Besucher im Monat. "Jetzt zünden wir die nächste Stufe der Entwicklung", sagte Glassdoor-Sprecher Felix Altmann. Zu den Unternehmens-Kunden gehören demnach Continental , SAP , Bayer , Siemens und Zalando , die bislang über andere Standorte in Europa betreut wurden. Weltweit nutzen 67 Millionen Berufstätige das Angebot und entsprechende lokalisierte mobile Apps, um nach Jobs zu suchen und sich über Arbeitgeber zu informieren.

"Jobsuchende fällen Karriereentscheidungen immer bewusster", sagte Europachef John Lamphiere. Auf der Glassdoor-Plattform können sie sich auch über die Gehaltshöhe sowie über ihren zukünftigen Arbeitgeber informieren. In Verbindung mit Stellenanzeigen biete die Plattform deshalb eine hohe "Informationstiefe". "In vielen Bereichen bewerben sich heute schon Unternehmen bei Bewerbern und nicht andersherum", sagte Altmann. Deshalb müssten Arbeitgeber "gläsern" werden./gri/DP/stk

Quelle: dpa-AFX
Name Kurs Datum Zeit Handelsplatz
BAYER AG 59,14 EUR 18.07.19 15:10 Xetra
CONTINENTAL AG 117,04 EUR 18.07.19 15:10 Xetra
SAP SE 113,08 EUR 18.07.19 15:10 Xetra
SIEMENS AG 99,60 EUR 18.07.19 15:10 Xetra
XING SE 348,50 EUR 18.07.19 15:08 Xetra
ZALANDO SE 40,44 EUR 18.07.19 15:10 Xetra
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):