ANALYSE/Barclays: Kursrutsch folgt Februar-Muster - Fundamental aber kein Alarm

Datum: 11.10.18
Uhrzeit: 14:05

FRANKFURT/NEW YORK (dpa-AFX) - Nach Einschätzung der Experten von Barclays könnte den Aktienmärkten weiteres Ungemach drohen. Wie Analyst Emmanuel Cau in einer Studie vom Donnerstag schrieb, folgt der Markt gegenwärtig dem Muster vom Februar, als ein plötzlicher Renditeanstieg bei Anleihen den Aktienmarkt einbrechen ließ. Da der marktbreite US-Index S&P 500 damals um 10 Prozent gefallen sei, bislang aber lediglich um 5 Prozent, bestehe durchaus die Gefahr, dass die Kurskorrektur noch nicht ausgestanden sein könnte.

Allerdings verwies der Experte auch darauf, dass der Rückschlag kaum mit einem fundamentalen Ansatz zu begründen sei. So bewegten sich Aktien, Ölpreis und Anleiherenditen grundsätzlich immer noch in dieselbe Richtung, sodass die Korrelation unter ihnen nach wie vor positiv sei. Außerdem sei das globale Wachstum in der Gesamtbalance immer noch widerstandskräftig.

Im Rahmen der anstehenden Berichtssaison zum dritten Quartal dürften die Ergebnisse der Unternehmen zwar durchwachsen ausfallen, aber unter dem Strich dürften die Gewinne weiter steigen. Stark gesunkene Kurs-Gewinn-Verhältnisse von Aktien brächten außerdem selbst für den Enttäuschungsfall ein gewisses Polster mit sich. Der Experte meint damit, dass die Bewertungen von Aktien relativ zu den Unternehmensgewinnen bereits nachgegeben hätten. Während Cau für Aktien aus Schwellenländern vorsichtig bleibt, hält er europäische Papiere derzeit für überverkauft./tih/bek/mis

Quelle: dpa-AFX
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):