dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 12.07.2018

Datum: 12.07.18
Uhrzeit: 21:34

Citigroup hebt Thyssenkrupp auf 'Buy' und Ziel auf 26 Euro

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat Thyssenkrupp von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 25 auf 26 Euro angehoben. Die Gewinnsituation im Kapitalgütersektor dürfte sich im dritten Quartal stabilisieren, schrieben die Experten in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Gleichzeitig komme die Neustrukturierung bei dem deutschen Industriekonzern voran. Außerdem sei der Cashflow nachhaltig positiv und die Bewertung des Papiers attraktiv.

UBS hebt HeidelbergCement auf 'Buy' - Ziel 86 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat HeidelbergCement von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel jedoch leicht von 87 auf 86 Euro gesenkt. Die guten Aussichten für den Cashflow seien noch nicht eingepreist, schrieb Analyst Gregor Kuglitsch in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Aktie des Zementherstellers sei daher attraktiv bewertet, auch wenn er Abwärtsrisiken für die Markterwartungen und den Ausblick sehe.

Goldman hebt ProSiebenSat.1 auf 'Neutral' - Ziel 24 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat ProSiebenSat.1 von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 26,30 auf 24,00 Euro gesenkt. Ein jüngster Kursrutsch im Sektor habe im Medienbereich neue Anlagemöglichkeiten geschaffen, schrieb Analystin Lisa Yang in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Nach der vergleichsweise schwachen Kursentwicklung sei das Abwärtsrisiko bei ProSiebenSat.1 mittlerweile gesunken. Angesichts der schwierigeren strukturellen Aussichten bleibe das Papier aber einer der am wenigsten von ihr bevorzugten Werte in der Branche.

Goldman hebt Hapag-Lloyd auf 'Neutral' - Ziel bleibt 30 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Hapag-Lloyd nach vergleichsweise schwacher Kursentwicklung von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel auf 30 Euro belassen. Analyst Patrick Creuset kürzte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie zwar seine operativen Gewinnschätzungen (Ebitda) nach einer jüngsten Gewinnwarnung. Vor dem Hintergrund der laufenden Branchenkonsolidierung und einer gleichzeitig eingerechneten Komponente für Übernahmen behält aber das alte Kursziel bei.

Berenberg hebt Roche auf 'Buy' und Ziel auf 267 Franken

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Roche von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 262 auf 267 Franken angehoben. Er sei mit Blick auf die Wachstumschancen des Schweizer Pharmakonzerns wieder optimistischer, schrieb der Experte Alistair Campbell in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das Unternehmen habe mit seiner Produktpipeline deutliche Fortschritte gemacht. Ferner seien die Erwartungen mit Blick auf den Markteintritt von Nachahmerpräparaten biologischer Medikamente ausreichend in den Prognosen der Analysten berücksichtigt.

Berenberg hebt Deutz auf 'Buy' - Ziel runter auf 8,70 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Deutz anlässlich der Kursschwäche seit Ende April von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 9,20 auf 8,70 Euro gesenkt. Die Sorgen der Anleger bezüglich einer Knappheit von Komponenten seien übertrieben, schrieb Analystin Charlotte Friedrichs in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Bislang jedenfalls sei es diesbezüglich noch nicht zu Verzögerungen im Produktionsprozess gekommen. Vielmehr gebe es nun eine attraktive Einstiegsmöglichkeit in die Aktien des Herstellers von Motoren für Nutzfahrzeuge und Landmaschinen.

Evercore ISI startet Merck KGaA mit 'Outperform' - Ziel 93 Euro

NEW YORK - Evercore ISI hat Merck KGaA mit "Outperform" und einem Kursziel von 93 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Chemie- und Pharmakonzern sei ein einzigartiges Konglomerat, das in drei attraktiven Branchen tätig ist, schrieb Analyst Luke Sergott in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Seine Analyse habe ergeben, dass Investoren der bestehenden Pipeline nahezu keinen Wert beimessen. Verglichen mit der Konkurrenz würden die Papiere mit einem Abschlag gehandelt.

Hauck & Aufhäuser startet SLM Solutions mit 'Hold' - Ziel 33 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat SLM Solutions mit "Hold" und einem Kursziel von 33 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Unternehmen sei führend im Bereich der 3D-Drucksysteme und damit in einem vielversprechenden Wachstumsmarkt gut positioniert, schrieb Analyst Carlos Becke in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Negative Nachrichten seien kurzfristig aber nicht auszuschließen, weil der Konsens mit seinen Schätzungen bereits optimistischer sei als das Unternehmen selbst mit seinen Zielen. Es sei daher zu früh, um die Aktie zu kaufen.

SocGen senkt Ziel für Volkswagen auf 208 Euro - 'Buy'

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) vor Zahlen zum zweiten Quartal von 216 auf 208 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Resultate sollten weitere Beweise für den geschäftlichen Wandel bei den Wolfsburgern erbringen, schrieb Analyst Stephen Reitman in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er kürzte aber seine Schätzungen bis 2020 wegen der Auswirkungen des neuen Abgas-Testverfahrens WLTP und in den kommenden Jahren höher erwarteter Forschungs- und Entwicklungskosten.

Berenberg hebt Ziel für Bechtle auf 96 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bechtle nach einem angekündigten Zukauf von 92 auf 96 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der französische IT-Anbieter Inmac Wstore füge sich gut in das IT-E-Commerce-Geschäft des Systemanbieters ein, schrieb Analyst Henrik Paganetty in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Deal dürfte einen erheblichen Wert für die Aktionäre schaffen und markiere einen wichtigen Schritt hin zur Erreichung der Ziele für 2020.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/he

Quelle: dpa-AFX
Name Kurs Datum Zeit Handelsplatz
BECHTLE AG 89,75 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
DEUTZ AG 7,08 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
HAPAG-LLOYD AG NAMENS-AKTIEN O.N. 37,00 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
HEIDELBERGCEMENT AG 65,92 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
MERCK KGAA 87,44 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
PROSIEBEN SAT1 MEDIA AG 22,65 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
ROCHE HOLDING AG GENUßSCHEINE O.N. 210,10 EUR 18.09.18 17:29 Xetra
SLM SOLUTIONS GROUP AG 21,80 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
THYSSENKRUPP AG 19,68 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
VOLKSWAGEN AG VZ 148,24 EUR 18.09.18 17:35 Xetra
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):