dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 12.01.2018

Datum: 12.01.18
Uhrzeit: 21:35

Equinet hebt Puma auf 'Buy' - Ziel 430 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Puma anlässlich des von Kering geplanten Mehrheitsverkaufs von "Accumulate" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 430 Euro belassen. Die im Zuge des avisierten Deals steigenden Handelsvolumina machten Puma zu einem attraktiveren Investment für investoren, schrieb Analyst Mark Josefson in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Berenberg senkt Zeiss Meditec auf 'Hold' - Ziel hoch auf 55 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Carl Zeiss Meditec von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 48 auf 55 Euro angehoben. Das große Wachstumspotenzial des Herstellers medizintechnischer Geräte sei im Aktienkurs angemessen berücksichtigt, schrieb Analyst Scott Bardo in einer am Freitag vorliegenden Studie. Mit Zukäufen könne das Unternehmen seine Strategie für die Märkte Japan und USA beschleunigen, ein großer Deal sei zumindest kurzfristig jedoch unwahrscheinlich.

Kepler Cheuvreux startet Dialog Semiconductor mit 'Reduce'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Dialog Semiconductor mit "Reduce" und einem Kursziel von 26 Euro in die Bewertung aufgenommen. Analyst Sebastien Sztabowicz bemängelte die starke Abhängigkeit des Halbleiterunternehmens vom Hauptkunden Apple, der für 75 Prozent des Dialog-Umsatzes sorgt. Seinen Berechnungen zufolge bestehe ein 50-prozentiges Risiko, dass Dialog bis zum Jahr 2021 keine Strommanagement-Chips mehr an Apple liefert, schrieb er in einer am Freitag vorliegenden Studie. Damit sei das Chance-Risiko-Verhältnis der Dialog-Aktie unattraktiv.

Deutsche Bank startet Siltronic mit 'Buy' - Ziel 155 Euro

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Siltronic mit "Buy" und einem Kursziel von 155 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Waferhersteller habe ein phänomenal gutes Jahr hinter sich und sei im Branchenvergleich am besten positioniert, um weiter zu wachsen, schrieb Analyst Robert Sanders in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Morgan Stanley hebt Ziel für HeidelbergCement auf 94 Euro - 'EW'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für HeidelbergCement von 87 auf 94 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Equal-weight" belassen. Die Aussichten für das operative Geschäft des Baustoffkonzerns 2018 besserten sich, schrieb Analystin Alejandra Pereda in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings dürfte dies bereits eingepreist sein.

Citigroup hebt Ziel für Allianz auf 214,98 Euro - 'Neutral'

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Allianz von 205,70 auf 214,98 Euro angehoben, die Einstufung aber aus Bewertungsgründen auf "Neutral" belassen. Der bislang noch wenig ausgeprägte Anlegertrend, auf Versicherer mit attraktiven Dividendenrenditen zu setzen, dürfte sich nun auf mehr Untersegmente des europäischen Versicherungssektors ausweiten, schrieb Analyst James Shuck in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Dazu gehörten auch einige unterbewertete Anbieter von Multi-Line-Policen, bei denen mehrere Versicherungssparten in einem Vertrag zusammengeführt werden. Bei den Münchnern sei das Kurspotenzial zunächst ausgereizt.

Barclays senkt Ziel für BASF auf 96 Euro - 'Equal Weight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für BASF vor Zahlen des Chemiekonzerns zum vierten Quartal von 97 auf 96 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Die Markterwartungen seien zu gering und könnten steigen, schrieb Analyst Sebastian Satz in einer am Freitag vorliegenden Studie des Instituts. Schließlich dürfte das Fördergeschäft erneut beeindruckend abgeschnitten haben. Das niedrigere Kursziel begründete Satz mit dem stärkeren Euro.

Berenberg senkt Ziel für Eon auf 9 Euro - 'Hold'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Eon von 9,50 auf 9,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die schon bald deutlich anziehenden Kohlepreise dürften die Strompreise in Kontinentaleuropa bis zum Jahr 2023 um bis zu 30 Prozent steigern, schrieb Analyst Lawson Steele in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Davon sollten vor allem jene Stromerzeuger profitieren, die auf Wasser- und Atomkraft setzten. Der Experte empfiehlt Anlegern deshalb, den Versorgersektor zu übergewichten.

Equinet hebt Ziel für Deutsche Bank auf 18 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Deutsche Bank von 17,50 auf 18,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach der Beseitigung einiger wichtiger Baustellen dürfte sich die Bank 2018 auf die Steigerung der Erträge fokussieren, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer am Freitag vorliegenden Studie. Trotz weiterhin bestehender Risiken sei die Aktie unterbewertet.

Deutsche Bank hebt Ziel für Salzgitter auf 47 Euro - 'Hold'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Salzgitter von 46 auf 47 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Einige der bereits in den beiden Vorjahren gut gelaufenen europäischen Stahlwerte hätten immer noch Aufwärtspotenzial, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Denn die beschränkte chinesische Stahlproduktion könnte die Margen unerwartet deutlich nach oben treiben. Die Salzgitter-Aktie habe nach der Vorjahresrally auf dem aktuellen Kursniveau aber kaum noch Aufwärtspotenzial.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/he

Quelle: dpa-AFX
Name Kurs Datum Zeit Handelsplatz
ALLIANZ SE 175,72 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
BASF SE 83,55 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
CARL ZEISS MEDITEC AG 59,75 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
DEUTSCHE BANK AG 9,49 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
DIALOG SEMICONDUCTOR PLC 13,92 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
E.ON SE 9,10 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
HEIDELBERGCEMENT AG 73,22 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
PUMA SE 490,00 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
SALZGITTER AG 39,84 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
SILTRONIC AG NAMENS-AKTIEN O.N. 127,75 EUR 22.06.18 17:35 Xetra
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):