dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 19.05.2017

Datum: 19.05.17
Uhrzeit: 21:35

Goldman setzt Deutsche Telekom auf 'Conviction Buy List'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktien der Deutschen Telekom von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und in die "Conviction Buy List" aufgenommen. Analyst Andrew Lee hob das Kursziel in seiner Studie vom Freitag von 18,00 auf 21,80 Euro an. Lee hob ein überdurchschnittliches Wachstum des Telekomkonzerns hervor, während die Aktienbewertung unter dem Branchendurchschnitt liege. Zudem hätten die Bonner bei Übernahmen mehr Spielraum als die europäische Konkurrenz. Hinzu komme die starke Entwicklung der Mobilfunktochter T-Mobile US.

Barclays senkt Vodafone auf 'Equal Weight' - Ziel 225 Pence

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Vodafone von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft und das Kursziel auf 225 Pence belassen. Die Briten seien im Geschäftsjahr 2017 auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, schrieb Analyst Maurice Patrick in einer Studie vom Freitag. Dies sei aber bereits recht angemessen eingepreist.

Goldman hebt Ziel für Wirecard auf 67 Euro - Conviction Buy List

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Wirecard nach endgültigen Zahlen zum ersten Quartal von 65 auf 67 Euro angehoben und die Aktie auf der "Conviction Buy List" belassen. Die finalen Kennziffern des Zahlungsabwicklers hätten in etwa den vorläufigen Eckdaten entsprochen, schrieb Analyst Mohammed Moawalla in einer Studie vom Freitag. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) für 2018 und 2019.

HSBC hebt Ziel für Deutsche Bank auf 19 Euro - 'Hold'

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Deutsche Bank von 16 auf 19 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen (FICC) sei in den vergangenen Quartalen die entscheidende Triebfeder für die Ertragsentwicklung der Investmentbanken gewesen, schrieb Analyst Alevizos Alevizakos in einer Branchenstudie vom Freitag. Im zweiten Quartal dürften die Anleger jedoch wieder in die harte Realität zurückgeworfen werden. Beim deutschen Branchenprimus hält er die Kernkapitalquote inzwischen aber für komfortabel.

Morgan Stanley hebt Ziel für RWE auf 18 Euro - 'Overweight'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für RWE von 15,50 auf 18,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Papiere des Versorgers hätten sich zwar im bisherigen Jahresverlauf verglichen mit der Branchen bereits überdurchschnittlich entwickelt, schrieb Analyst Nicholas Ashworth in einer Studie vom Freitag. Der Entwicklung der Barmittelzuflüsse (FCF) trage das aber noch nicht ausreichend Rechnung. Er ist mit seinen Free-Cashflow-Prognosen bis 2019 um bis zu 21 Prozent optimistischer als der Markt.

Exane BNP hebt Ziel für Vivendi auf 24 Euro - 'Outperform'

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Vivendi von 22 auf 24 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die langfristige Attraktivität des Musikgeschäfts sei in seinem Bewertungsmodell bislang nicht entsprechend berücksichtigt gewesen, schrieb Analyst Charles Bedouelle in einer Studie vom Freitag. Aber auch abseits dessen sieht er viel Potenzial und liegt mit seiner Gewinnprognose für 2019 um rund 30 Prozent über dem Marktkonsens.

Barclays hebt Ziel für Wirecard auf 70 Euro - 'Overweight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Wirecard von 58 auf 70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Kursrückschlag nach der Bilanzvorlage sei durch überzogene Erwartungen auf einen optimistischeren Ausblick sowie "unfaire Kritik" am Barmittelzufluss zurückzuführen, schrieb Analyst Gerardus Vos in einer Studie vom Freitag. Der Zahlungsabwickler habe aus seiner Sicht ein weiteres starkes Quartal abgeliefert.

Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Commerzbank auf 11 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Commerzbank von 10 auf 11 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Schlüssel zur positiven Einschätzung der Aktie bleibe ihre anspruchslose Bewertung, schrieb Analyst Tobias Lukesch in einer Studie vom Freitag. Er habe mittlerweile mehr Vertrauen in die Fortschritte des Frankfurter Bankhauses bei dessen Wachstumsinitiativen im deutschen Privatkundengeschäft gewonnen.

Barclays hebt Ziel für Roche auf 320 Franken - 'Overweight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Roche von 310 auf 320 Franken angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Analyst Emmanuel Papadakis traut dem neuen MS-Antikörper Ocrelizumab nun 2019 einen Umsatz von 2,6 Milliarden Franken zu. Damit liege er gut die Hälfte über dem Marktkonsens, schrieb er in einer am Freitag veröffentlichten Studie.

DZ Bank hebt MTU Aero Engines auf 'Halten' - Fairer Wert 117 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat MTU von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft und den fairen Wert von 110 auf 117 Euro angehoben. Der Gewinnanstieg in Verbindung mit dem jüngsten Kursrückgang sei der Auslöser für die Änderung seines Votums gewesen, schrieb Analyst Alexander Hauenstein in einer Studie vom Freitag. Nach dem starken ersten Quartal des Triebwerkherstellers hob der Experte nun seine Schätzungen an.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/men

Quelle: dpa-AFX
Name Kurs Datum Zeit Handelsplatz
COMMERZBANK AG 12,08 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
DEUTSCHE BANK AG 15,97 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
DEUTSCHE TELEKOM AG 14,83 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
MTU AERO ENGINES AG 150,30 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
ROCHE HOLDING AG GENUßSCHEINE O.N. 212,15 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
RWE AG 19,65 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
VIVENDI SA 23,23 EUR 23.11.17 17:35 Euronext Paris
VODAFONE GROUP PLC 2,58 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
WIRECARD AG 87,57 EUR 23.11.17 17:35 Xetra
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):