ANALYSE: Lampe erwartet Gegenwind für Dialog Semi und senkt auf auf 'Halten'

Datum: 22.05.19
Uhrzeit: 12:12

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Das Bankhaus Lampe rechnet in der zweiten Jahreshälfte 2019 mit Gegenwind für den Chipentwickler Dialog Semiconductor . Wegbrechende Umsätze von Komponenten für das Geschäft mit dem wichtigen Kunden Apple nannten die Analysten Veysel Taze und Karsten Iltgen als Grund. Nach den Kursgewinnen der vergangenen Monate senkten sie daher laut einer am Mittwoch vorliegenden Studie ihr Anlageurteil von "Kaufen" auf "Halten". Zwar hoben die Experten zugleich das Kursziel für die Aktie von 28 auf 32 Euro an, sehen damit auf dem aktuellen Niveau aber keine Luft mehr nach oben. Das Papier reagierte prompt und büßte zuletzt fast 3 Prozent auf nun 32 Euro ein.

"Schätzungsweise mehr als 25 Prozent der Umsätze im ersten Halbjahr lassen sich weiter auf das Geschäft mit dem wichtigsten PMIC (Chip-Bausteine zum Energiemanagement) für iPhones zurückführen", schrieben die Experten und erwarten, dass dieser Strom ab Juni allmählich versiegen wird. Das jedoch ist ihres Erachtens noch nicht ausreichend in der Analystenschätzung (Konsens) berücksichtigt. Ein Pluspunkt auf der anderen Seite sei indes, dass der Konsens zugleich die Geschwindigkeit von Apple überschätze, die Energiemanagement-Lösungen für iPads wieder zurück ins eigene Unternehmen zu holen. "Das dürfte länger dauern als ursprünglich geplant", hieß es.

Die Analysten verwiesen zudem auch auf die Konsensschätzungen für das zweite Quartal, die bereits am oberen Ende der vom Unternehmen angegebenen Zielspannen lägen und für die sie mehr Risiken als Chancen sehen. Auch mögliche zusätzliche Verringerungen der Kosten, die Dialog im weiteren Jahresverlauf bekannt geben könnte, dürften ihres Erachtens schon allein nötig sein, um so rentabel zu bleiben wie bislang angestrebt. Zudem rieten die Experten Anlegern, auch die Pipeline in Sachen Übernahmen im Auge zu behalten. Alles in allem erwarten sie, dass die Ergebnisse von Dialog in den kommenden zwei bis drei Jahren sinken dürften.

Mit der Einstufung "Halten" rechnet das Bankhaus Lampe für die Aktie in den kommenden zwölf Monaten mit einem Kursanstieg von bis zu 10 Prozent./ck/la/jha/

Analysierendes Institut Bankhaus Lampe.

Veröffentlichung der Original-Studie: 21.05.2019 / 16:59 / CEST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.05.2019 / 07:01 / CEST

Quelle: dpa-AFX
Name Kurs Datum Zeit Handelsplatz
APPLE INC 271,46 USD 12.12.19 22:15 Nasdaq
DIALOG SEMICONDUCTOR PLC 44,68 EUR 12.12.19 17:35 Xetra
Zurück zur Übersicht
Hinweis:
Hinsichtlich weiterer Informationen und einer gegebenenfalls erforderlichen Offenlegung potenzieller Interessenkonflikte der für die Erstellung der zugrunde liegenden Finanzinformationen oder Analysen verantwortlichen Unternehmen wird auf das Informationsangebot dieser Unternehmen (Internetseite und andere Informationskanäle) verwiesen. Die S Broker AG & CO. KG unterliegt der Aufsicht der Europäischen Zentralbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Sie erstellt zurzeit keine eigenen Publikationen der vorliegenden Art („Finanzanalysen“), sondern gibt solche lediglich inhaltlich unverändert weiter und hat vor deren Weitergabe durch den Ersteller keinen Zugang zu diesen Publikationen. Es können folgende Interessenkonflikte bei der S Broker AG & Co. KG auftreten:
  • aus dem Besitz einer Netto-Kaufposition oder Netto-Verkaufsposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten überschreitet,
  • aus einer Stellung als Marktmacher („Market Maker“) in den Finanzinstrumenten des Emittenten,
  • aus einer Federführung/Mitführung bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen bzw. einer darauf beruhenden Verpflichtung zur Zahlung oder zum Erhalt einer Entschädigung,
  • aus einer Vereinbarung mit dem Emittenten über die Erstellung von Finanzanalysen wie der vorliegenden,
  • daraus, dass natürliche Personen, die für die S Broker AG & Co. KG tätig sind und an der Weitergabe der Finanzanalyse beteiligt waren, Anteile des Emittenten vor ihrer öffentlichen Emission erhalten bzw. erworben haben könnten,
  • daraus, dass die Vergütung von Personen, die an der Weitergabe von Finanzanalysen wie der vorliegenden beteiligt waren, unmittelbar an Geschäfte bei Wertpapierdienstleistungen oder anderweitige Geschäfte, die von der S Broker AG & Co. KG selbst abgewickelt werden, gebunden sein könnte.
Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzelheiten zu den vorgenannten etwaigen Interessenkonflikten zur Verfügung. Ergänzend verweisen wir auf die Darstellung zu möglichen Interessenkonflikten in der "Informationen über das Finanzinstitut, seine Dienstleistungen und zum Wertpapiergeschäft" unter AGB.

Diese Meldung an Freunde versenden:
E-Mail-Adresse des Empfängers: E-Mail-Adresse des Absenders:
Name des Empfängers (optional): Name des Absenders (optional):
Zusatztext (optional):